Männer eMANNzipiert Euch endlich!

Avatar

Wer momentan die politische Bühne beobachtet, muss sich doch zunehmend die Frage stellen, was passiert in Deutschland? Hat man die gestrige Sendung „Anne Will“ verfolgt, kann man sich der Aussage der stellvertretenden Leiterin des Spiegel-Hauptstadtbüros Frau Christiane Hoffmann, Zitat: „.. dass 80% der Frauen auf dem CDU-Parteitag AKK als Akt der Solidarität unter Frauen gewählt haben“ nicht entziehen. Diese Tendenz ist wohl in Deutschland parteiübergreifend in der Ära Merkel immer stärker geworden.

Die SPD und allen voran Frau Nahles, diese hat Frau Merkel immer wieder kritisiert, dass Sie sich über die Wünsche ihrer Partei hinwegsetzt. Aber, macht Frau Nahles momentan nicht genau dasselbe? Sie hat Frau Merkel „Alleingang“ vorgeworfen. Wie ist denn ihr Vorgehen vom Wochenende zu interpretieren? Sie setzt sich über das Votum der Landesverbände hinweg und nominiert „jüngere Frauen“ mit der Begründung, die Partei bunter und weiblicher machen zu wollen.

Bei allem Respekt – so eine Vorgehensweise ist beschämend für uns Frauen!

Wären diese nun „bevorzugten Kandidatinnen“ qualifiziert, wären Sie wohl auch von den Landesverbänden vorgeschlagen worden. Jetzt sind Sie per Diktat auf Grund ihres Geschlechts zwangsgewählt. Mit solch einer Vorgehensweise disqualifizieren sich in meinen Augen die Frauen selbst. Das ist falsch verstandene Emanzipation und falsches Solidarempfinden einer ebenfalls machthungrigen Parteivorsitzenden.

Wer will denn eine bunte weibliche Partei? Wir Bürger, auch ich als Frau, wollen qualifizierte, fähige Vertreter in den Parteien! Wir wollen einen für die Rolle kompetenten Mann oder eine kompetente Frau und keine in den Parteien großgewordenen Parteimitglieder aus Beamtenfamilien, die sich nur ihrer Macht willen zu halten versuchen, die sich oft völlig weltfremd in ihrem steuerfinanzierten Mikrokosmos bewegen, keinerlei Erfahrung mit Problemen des täglichen Lebens einer normalen Familie oder auch dem einer Unternehmerfamilie haben und ebenso keine Ahnung von Wirtschaft in ihre Ämter mitbringen. Denn da spielt das Geschlecht und die sexuelle Ausrichtung keine Rolle.

Da muss man ja fast zu einem Aufruf anregen: „Männer eMANNzipiert Euch endlich“!

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei