Woran erkennen Sie einen guten Personalberater?

Stephanie

Personalberatungen gibt es viele – laut dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater circa 2000 Personalberatungen allein in Deutschland – die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einige Beratungen haben sich auf bestimmte Branchen oder zu besetzende Funktionsbereiche spezialisiert, während andere Generalisten sind, die ein breites Spektrum abdecken.

Auch die Größe der Beratung, vom 1-Mann-Betrieb bis hin zu internationalen Beratungsgesellschaften mit bis zu tausend Mitarbeitern, sagt nicht unbedingt etwas über die angebotene Qualität aus. Groß muss in diesem Zusammenhang nicht besser sein – es kommt darauf an, was für Sie und Ihr Unternehmen passt.
Doch wie soll man diesen Berater finden? Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt, jeder kann sich Personalberater oder Headhunter nennen und sein Glück versuchen, gleichgültig ob er oder sie die nötige Qualifikation, Erfahrung und Motivation hat. Von daher tummeln sich auch viele zwielichtige Gestalten auf dem Markt, die viel versprechen, aber wenig halten und die sich auf den ersten Blick nicht so leicht von den seriösen Anbietern unterscheiden lassen.

Die folgenden Ratschläge sollen Ihnen helfen, sich leichter zurechtzufinden und Ihnen die Suche nach einem für Sie passenden, seriösen Partner erleichtern:

  • Ein seriöser Berater gibt keine falschen Versprechen:
    Achten Sie genau darauf, was der Berater zu Ihnen sagt und besonders, wie er es verpackt. Bei zu vielen Versprechungen sollten Sie stutzig werden. Garantiert er Ihnen eine ganze Mannschaft idealer Kandidaten in kürzester Zeit und zu einem Bruchteil des Honorars, welches andere Personalberatungen verlangen würden? Sind wir ehrlich, dass klingt doch fast zu schön um wahr zu sein. Und wäre es wirklich so einfach, dann müssten Sie doch gar nicht nach einem Personalberater suchen, sondern hätten selbst eine Lösung gefunden. Natürlich möchten Sie einen Berater, der an seine Fähigkeiten und den Erfolg des Projektes glaubt, aber ein guter Berater setzt dabei immer auf offene Kommunikation und Transparenz und spricht auch mögliche Herausforderungen an. Denn der erfolgreiche Abschluss hängt nicht nur von dem Berater alleine ab, es spielen auch immer andere Faktoren eine Rolle. Idealerweise kann der Berater auf Grund seiner Erfahrung diese Herausforderungen im Vorfeld erkennen und geschickt damit umgehen. Ein seriöser Berater verspricht nur das, was er auch halten kann.
  • Der Personalberater sollte Ihnen auch als Mitarbeiter gefallen:
    Worauf legen Sie Wert bei Ihren Mitarbeitern? Kluge Köpfe, die eine schnelle Auffassungsgabe haben und auch mal um die Ecke denken? Mitarbeiter, die bei Problemen nicht sofort den Kopf in den Sand stecken, sondern sich eine andere Herangehensweise überlegen? Eine strukturierte und durchdachte Arbeitsweise und offene Kommunikation ist Ihnen wichtig? Von Selbstverständlichkeiten wie Zuverlässigkeit, Diskretion und die Einhaltung von Absprachen ganz zu schweigen? Überlegen Sie sich im Vorfeld, was Ihnen wichtig ist. Diese Punkte sollten Sie auch bei Ihrem Berater wiederfinden. Denn die Zusammenarbeit mit einem Personalberater soll Sie entlasten und Ihnen Raum für andere Aufgaben geben und nicht selbst zur Last werden.
  • Ein guter Personalberater kann sich in Sie hineinversetzen:
    Die Personalberatung soll den idealen Kandidaten für IHR Unternehmen finden. Nicht für ein ähnliches Unternehmen in der gleichen Branche, nicht für Ihren direkten Wettbewerb, sondern genau passend für Sie. Deshalb reicht es nicht, wenn der Berater Ihnen Kandidaten vorstellt, die zwar auf dem Papier die nötige Qualifikation und Erfahrung mitbringen. Es ist genauso wichtig, dass sich Ihre Erwartungen mit denen des Kandidaten decken. Deshalb muss sich ein guter Berater in Ihre Lage hineinversetzen können und den Kandidaten vorab mit Ihren Augen bewerten. Denn der fachlich beste Bewerber nützt Ihnen nichts, wenn er sich nicht mit Ihrer Unternehmenskultur identifizieren kann und nicht ins Team passt. Ob ein Berater diese Punkte beachtet, merken Sie relativ schnell im Gespräch. Wenn er Fragen stellt, die über die reine fachliche Qualifikation hinausgehen, mehr über das Unternehmen wissen und das Team kennenlernen möchte, dann ist ihm die Bedeutung dieser weichen Faktoren bewusst.
  • Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl:
    Wahrscheinlich der einfachste und gleichzeitig komplizierteste Ratschlag. Denn letztendlich ist es Ihr persönliches Gefühl, das den Ausschlag bei der Wahl der Personalberatung ausmacht. Wirkt der Personalberater auf Sie professionell und vertrauenswürdig? Achten Sie dabei auch auf Kleinigkeiten, die eigentlich selbstverständlich sein sollten, es aber nicht immer sind. Zum Beispiel, ob Termine und Absprachen pünktlich eingehalten werden, ob der Berater auf Sie vorbereitet wirkt und Sie und Ihr Anliegen ernst nimmt. Diskretion und Vertraulichkeit spielen eine sehr wichtige Rolle, daher sollten Sie aufhorchen, falls ein Berater zu viele Details über seine bisherigen Klienten preisgibt.

Das Angebot der Personalberatungen ist unübersichtlich und die Wahl fällt nicht leicht, folgen Sie daher Ihrer Intuition! Fühlen Sie sich bei einer Personalberatung gut aufgehoben und wertgeschätzt? Haben Sie idealerweise einen Ansprechpartner, mit dem Sie auch zwischenmenschlich gut können? Trauen Sie dem Personalberater zu, dass er seine Aufgabe gut macht und Sie professionell betreut? Dann scheinen Sie die passende Beratung für sich gefunden zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.